Heimatmuseum Vilsbiburg   ∙   Kröninger Hafnermuseum

Die Eberspointer Kirche St. Andreas fällt zusammen. Eine Renovierung oder doch ein Neubau?

Nicht nur die Pfarrkirche St. Andreas in Eberspoint im Pfarrverband Velden verdient eine gründliche Untersuchung ihrer Historie. Der ehemalige Hochstiftsbesitz des Regensburger Bischofs an der Vils - im Bistum München-Freising, hat eine interessante über tausendjährige Geschichte vorzuweisen.

Die Kirche auf dem Burgberg war noch vor 200 Jahren dem Schlossareal integriert. Mitte des 19. Jahrhunderts war die Kirche dem Verfall preisgegeben – und man wollte sie auch zusammenfallen lassen. Dann war ganz intensiv ein Neubau geplant. Das Hin und Her endete mit einer Restaurierung, welche die Eberspointer selbst in die Hand nahmen – das königliche Bezirksamt wollte dieses aber schon gut abgesichert wissen.

Nordöstlich von Eberspoint ist das noch ältere Alteberspoint mit einer kleinen Kapelle welche dem Hl. Laurentius geweiht ist. Auch dieses Bauwerk war schon zum Abriss freigegeben.

Verantwortungsbewusste Menschen konnten immer wieder uraltes Kulturgut schützten!

Peter Käser

Zum PDF

Suchen

© Heimatverein Vilsbiburg e.V.  | Kontakt  | AGB  | Datenschutz  | Impressum