Heimatmuseum Vilsbiburg   ∙   Kröninger Hafnermuseum

Sie sind hier: Home / Archiv / Jahresprogramme / Jahresprogramm 2018 

01/26/18

Jahresprogramm 2018

Jahresversammlung

Foto: Inserate vom Juli 1913

im Gsellnhaus mit Neuwahl von Vorstand und Beirat sowie

Vortrag von Museumsleiterin

Annika Janßen M.A.

„Weibliche Dienstboten in Vilsbiburg am Ende des 19. Jahrhunderts“

Dienstag, 20. März

19:30 Uhr

 

 

Musik im Museum

Mit dem Ensemble

„Fräulein Kitty & die

SchlaWiener“

 

Samstag, 21. April

19:30 Uhr

 

 

Internationaler Museumstag

Familiennachmittag

von 14 – 17 Uhr

 

Sonntag, 13. Mai

 

 

Dreifaltigkeitsmesse

Foto:

in der Spitalkirche

 

Samstag, 26. Mai

19:00 Uhr

 

 

Eröffnung der Sonderausstellung

Foto: Eine dienende Funktion fand Schwester Getulia Hütt, nachdem sie im Jahr 1936 von der Regierung aus dem Schuldienst entfernt wurde. Sie versorgte die Küche des Kapuzinerordens auf Maria Hilf.

Für Gott und die Menschen –

Ordensgemeinschaften in Vilsbiburg

 

 

 

Samstag, 16. Juni

10:00 Uhr

 

 

Tag des offenen Denkmals 2018 unter dem Motto

„Entdecken, was uns verbindet“

am 9. September 2018

 

  

Exkursion auf den Vilsbiburger Stadtturm

10:00 - 16:00 Uhr

Heimatfahrt nach Ortenburg

Foto: Das Schloss Ortenburg mit seiner rund 900jährigen Geschichte

 

- Auf den Spuren Martin Luthers

Am Sonntag den 23. September startet mit einem Bus um 12:00 Uhr hinter der Volksfesthalle die diesjährige Kulturfahrt des Heimatverein Vilsbiburg. 500 Jahre Reformation haben in der Reichsgrafschaft Ortenburg bis in die heutige Zeit Spuren hinterlassen; denn Ortenburg ist auch heute noch Lutherisch/Evangelisch.

Am 17. Oktober 1563 wurde in der Marktkirche von Ortenburg der erste evangelisch-lutherische Gottesdienst gefeiert, nachdem sich Graf Joachim von Ortenburg sich der Neuen Lehre angeschlossen und diese in seiner Grafschaft eingeführt hatte. Die Grafen von Ortenburg zählten von jeher zu den angesehensten und mächtigsten Geschlechtern des bayerischen Hochadels und waren auch in unserer Heimat Grund- und Ortsherren. St. Laurentius in Steinkirchen mit seinem historischen Friedhof ist die erste Station. Ehemals eine spätmittelalterlich-katholische Pfarrkirche, dann protestantisch. Interessieren könnten die Wandmalereien – das Jüngste Gericht von 1482, - wie dieses auch in der Vilsbiburger Spitalkirche dargestellt ist. Nach einer Kaffeepause wird nach Ortenburg gefahren und die Marktkirche von 1518 mit dem Erbbegräbnis der Grafen von Ortenburg in einer Führung besichtigt. Eine Führung gibt es auch im Kantorhaus mit der Ausstellung zum Lutherjahr „Glauben hat viele Gesichter“. Letztendlich wird das Schloß Ortenburg angefahren und dort das Heimatmuseum und die Renaissance-Holzdecke in der Schlosskapelle besichtigt. Bis heute hat sich Ortenburg als evangelische Enklave im überwiegend katholischen Niederbayern behauptet.

Die Busfahrt kostet mit allen Führungen 19 Euro. Karten gibt es am ersten langen Museumswochenende 1./2. September zu den Öffnungszeiten: Samstag 14-16 Uhr, Sonntag 10-12 Uhr und 14-16 Uhr. Und dann zu den Öffnungszeiten am Mittwoch und Sonntag.

 

Sonntag,

23. September,

Abfahrt 12:00 Uhr

Katharinenmesse

Foto: Die Heilige Katharina auf einem Schlussstein in der Spitalkirche

in der Spitalkirche

 

Samstag,

24. November

19:00 Uhr

 

 

Suchen

© Heimatverein Vilsbiburg e.V.  | Kontakt  | AGB  | Datenschutz  | Impressum