Nächster Stadtrundgang am 5. Juni 2022 14:30 Uhr

Sonntag, 5. Juni 2022, 14.30 Uhr
Stadtrundgang durch Seyboldsdorf mit Sabine Kohler Treffpunkt ist vor dem neuen Friedhof (Klosterweg) in Seyboldsdorf.

Am 5. Juni bietet der Heimatverein wieder eine seiner beliebten Stadtführungen an. Der Verein ist bemüht, stets auch neue Formen und Themen bei den Rundgängen zu präsentieren. So widmete sich z.B. die „kulinarische Führung“ im Mai den historischen Essgewohnheiten in der Stadt, um daran auch gesellschaftliche und wirtschaftliche Veränderungen aufzuzeigen, eine andere im Juli wird sich vor allem mit der vielfältigen Architekturgeschichte der Stadt befassen.

Die kommende Führung am 5. Juni nun findet nicht in der Stadt selbst statt, sondern zeigt anhand des Ortsteils Seyboldsdorf die historische Entwicklung einer bedeutenden Nachbargemeinde.

Seyboldsdorf war bis 1978 eine selbstständige Gemeinde und blickt auf eine mehr als 1200jährige Geschichte zurück. Das Adelsgeschlecht, das dem Ort den Namen gab, zählt zu den ältesten Adelsfamilien in Altbayern und wird schon 740 n. Chr. erstmals in den Annalen des Klosters Emmeram erwähnt. Die begeisterte Seyboldsdorferin Sabine Kohler zeigt an ausgewählten Beispielen die Geschichte dieser Familie, die Entwicklung des Orts und Besonderheiten der Wirtschafts – und Häusergeschichte auf. Damit werden auch Entwicklungen und Wechselbeziehungen in und zur Stadt Vilsbiburg zum Thema, ein Perspektivwechsel, der auch für die Vilsbiburger interessant sein dürfte.

Der gut einstündige Rundgang beginnt am Sonntag um 14.30 Uhr in Seyboldsdorf am neuen Friedhof im Klosterweg. Die Teilnahmegebühr beträgt 3 Euro für Erwachsene, Kinder sind frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Bilder von dem Stadtrundgang am 6. Juni 2022 mit Sabine Kohler und Rudolf Stadlöder in Seyboldsdorf

Michael Wennig, Stahlstich um 1710 (Archiv Heimatmuseum)