Jahr 816/836:  Eine Kirche in Biedersdorf bei Velden

Jahr 816/836:  Eine Kirche in Biedersdorf bei Velden

Die Freisinger Bistumsurkunden sind in ihrer Übermittlung schon sehr früh angelegt.

Velden im Jahr 773 und dann wieder 802 und 818.

Nur einige Kilometer nordwestlich von Velden, wird der Weiler Biedersdorf schon 816 und dann wieder 836 in den Freisinger Traditionen genannt. Am 12. Juni 816 erhält der Edle Nidhart die Schenkung seines Vaters und Bruders an den Freisinger Bischof, das Lehen in Biedersdorf (Pirihtilindorf), mit einer dort erbauten Kirche auf Lebenszeit.

20 Jahre später wird die Lehenübergabe erneuert. Unter den Zeugen ist Grafen (Comes) Orendil. Dieses beweist, dass Nidhart auf Königsgut sitzt; und Graf Orendil der Rechtsvertreter des Frankenkönigs Karl´s des Großen ist.

Peter Käser

Zum Weiterlesen