Ein Tauschgeschäft im Gau Velden, zwischen dem Regensburger Bischof Baturich und dem Adeligen Erchanbert. Jahr: 817/847

Ein Tauschgeschäft im Gau Velden, zwischen dem

Regensburger Bischof Baturich und dem Adeligen Erchanbert.

Jahr: 817/847

Der Adelige Erchanbert macht in der Regierungszeit des Regensburger Bischofs Baturich (Bischof von 817 bis 847, † 12. Januar 848) einen Gütertausch.

Er tauscht im Donaugau seine  drei Höfe mit Äckern und Wiesen in Hailing, (Gde. Leiblfing, Kreis Straubing-Bogen), gegen seinen Besitz im Gau Velden (Markt Velden, Lkr. Landshut): die Kirche von Gassau (Gde. Bodenkirchen, Lkr. Landshut) und drei Höfe mit Äckern und Wiesen. 24 Zeugen bestätigen die in Regensburg ausgestellte Vereinbarung.

Zum PDF